Newsletter Abmelden

Die Liebe zum Detail

Wie bereits weiter oben unter Badplanung beschrieben , ist es wichtig, sämtliche Gegenstände miteinander zu verschmelzen. Dies ist nach der Grundrissplanung der nächste Schritt, in dem die Detailplanung erstellt wird.

Aus dieser ist dann herauszulesen,

  • wo genau die Badewannen-Armatur positioniert sein muss, dass sie auf der Achse einer Fliesenfuge sitzt,
  • wo cm-genau die Waschtisch-Anlage ihren Platz hat, um sich im Verlegeverband der Fliese zu integrieren,

und so weiter.

 


Auf diesem Bild sehen Sie einen Auszug aus einer Detailplanung, auf der die Dusche gezeigt wird.
Bereits aufeinander abgestimmt sind Fliesen, Sanitär, Ablaufrinne und Bad-Heizkörper. Deutlich zu erkennen ist zum Beispiel, dass der Heizkörper in mitten auf den Wandfliesen sitzt, die Kopfbrause exakt über der senkrecht verlaufenden Bordüre, genau so um die Ecke die Brausestange, die wiederum exakt auf der Bordüre sitzt. Auch die Duscharmatur und der Wandanschlußbogen hat eine sehr präzise Position auf einer horizontalen Fuge und sitzt wie der Heizkörper auf vertikaler Ebene inmitten einer Fliese. 
Klar ist für uns auch, dass es gar nicht anders sein darf, dass jeweils aus der Ecke heraus der gleichbreite Fliesenstreifen verwendet wird.  
Beim genauen Hinschauen sieht man, dass die Mitte des Heizkörpers ein Punkt ist, wo der Gefälleboden der Dusche beginnt. Gefälleboden deshalb, da dieses Bad eine bodentiefe und absolut barrierefreie Dusche hat, die durch den Einsatz der Ablaufrinne eine großformatige Bodenfliese in der Größe 50x50 cm hat. Nachdem die Fuge in jedem Nassbereich die Schwachstelle ist, hat man der Fliesengröße entsprechend einen sehr geringen Fugenanteil und somit viel Vorteil.

Zur Ausstattung dieser Dusche:

Letztendlich

Das, was Sie oben über den Duschbereich erfahren haben, gilt natürlich auch bei Waschtisch, Badewanne und WC-Bereich. Denn, wie bereits weiter vorn betont, mit weniger sollten Sie nicht zufrieden sein!

Nicht selten erwecken wir mit unserer planerischen Arbeitsweise eine neue Sichtweise unserer Kunden und der Leser, welche den Bericht oben lesen, indem sie ins nächst gelegene Bad gehen und erkennen, wo eher standardisiert und pauschal gearbeitet und dem Detail wenig Bedeutung beigemessen wurde.


Hier sehen Sie nun ein ganzes Modell, von denen es bei uns sehr viele gibt, denn wir sind sicher, ein prospektreifes Bad braucht eine professionelle Badplanung.

Sollten Sie mehr Detailzeichnungen interessieren, so klicken Sie bitte in das Bild.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie von uns eine Badplanung wünschen, so schreiben Sie uns bitte hier; wir freuen uns von Ihnen zu hören. 


Impressum  |  AGB  |   Seite empfehlen
Copyright, Alle Rechte Vorbehalten